Willkommen auf der Homepage von Sven Hellmüller

3 Wochen im Süden

Ab Ende Januar standen für mich eine Reihe von Prüfungen der ETH an. Die Wochen vorher bestanden deshalb hauptsächlich aus Schlafen, Lernen, Essen und Trainieren. Eingeschränkt durch meine Entzündung am Knie fanden die Trainigs  vor und nach Jahreswechsel zunächst hauptsächlich im Schwimmbad und im Kraftraum statt. Mitte Januar durfte ich dann endlich den lang ersehnten ersten Laufversuch mit minutenweisen Joggen wagen

Weiterlesen …




Erfolgreicher Herbst

Nach einer längeren Durststrecke in den letzten 1.5 Jahren konnte ich meine Leistungen endlich wieder etwas stabilisieren. Am Euromeeting in Norwegen konnte ich für die damalige Verfassung sehr gute Läufe zeigen. Nach einem Prolog und einer Jagdstart-Mitteldistanz stand am letzten Tag noch die Langdistanz auf dem Programm, bei welcher ich ein zufriedenstellendes Resultat erreichte. Mit dem 13. Rang konnte ich mir selbst bestätigen, dass ich trotz Verletzung gut trainieren konnte und mit ein wenig mehr Konstanz im Training einen grossen Schritt weiter kommen kann. Natürlich war dies auch wieder eine grosse Motivation für die kommenden Testläufe für den Weltcup in Grindelwald.

Weiterlesen …




Back in competition mode

Nach dem Trainingslager in Finnland mit meinen ersten Wettkämpfen in zügigem Tempo konnte ich meine Performance auch in den folgenden Tagen weiter steigern. Mit vermehrten schnellen Trainings konnte ich mich physisch sowie technisch wieder zurück in die Wettkampfform bringen.

Bevor ich am Donnerstag an die Jukola nach Finnland reisen werde, konnte ich dieses Wochenende zwei anspruchsvolle Wettkämpfe laufen, um meine Automatismen im Wettkampf nochmals zu üben.

 

Weiterlesen …




1 Schritt vorwärts, 2 Schritte zurück

Nachdem ich in den Trainingslager im Süden Selbstvertrauen sammeln konnte und auch physisch auf die Höhe kam, wurde ich jedoch an der Nacht OL SM jäh gebremst mit einer Fussverletzung. Wie sich herausstellte war es glücklicherweise nicht so gravierend und ich konnte das Training bald wieder aufnehmen. Dies war auch wichtig, denn die Testläufe für den Weltcup in Finnland waren nur noch 2 Wochen entfernt. 

 

Weiterlesen …